Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

REDAKTION & TEXTARBEIT
Im Lauf der Jahre habe ich mich mit unterschiedlichen Fachgebieten beschäftigt. Eine Auswahl von Texten und Beiträgen habe ich hier zusammengestellt; sie sollte einen guten Eindruck des Spektrums vermitteln.
Ich bleibe neugierig und kann mich recht schnell in neue Fragestellungen und Themen einarbeiten.
Auf dieser Seite finden Sie einige Arbeitsbeispiele
(zum Download des jeweiligen PDFs bzw. Öffnen des Links
auf die roten, unterstrichenen Textelemente klicken):

 

Marketingkommunikation

DMEXCO JOURNAL
Im Auftrag der KoelnMesse
habe ich anlässlich der DMEXCO 2018 für dfv Corporate Media das "DMEXCO Journal" produziert und für den Verlag redaktionell betreut. Es wurde u.a. den Titeln "Absatzwirtschaft" und "Werben & Verkaufen" beigelegt. Als Teil des "DMEXCO Magazin" wurde es über HORIZONT, "Lebensmittel Zeitung" und "TextilWirtschaft" verbreitet. Ich habe u.a. Artikel zu den Themen Content Marketing (Seite 12), Künstliche Intelligenz (Seite 16), Frauen in Führungspositionen (Seite 20) und Start-Ups (Seite 22) beigesteuert. Hier geht es zur englischsprachigen Ausgabe. Auf Wunsch schicke ich die deutschsprachige Ausgabe per Mail. (August 2018)

DIE ZEIT DER KEYWORDS IST VORBEI
Bereits in zwei Jahren könnte die Hälfte aller Suchen per Audioeingabe erfolgen. Was SEO-Experte Marcus Tandler jetzt rät, habe ich in einem Beitrag für das "DMEXCO Magazin" von HORIZONT zusammengefasst (Seite 66). (August 2018)

 

HORIZONT & HORIZONT.net

FESSLE MICH! 35 BEMERKENSWERTE FILME IM KONTEXT VON MARKETING, WERBUNG UND MEDIEN
Im Rahmen des Extras zum Jubiläum "35 Jahre HORIZONT" habe ich eine Liste von 35 Filmen zur Diskussion gestellt, die ich im Kontext von Marketing, Werbung und Medien für relevant erachte. 35 Jahre nach Beginn meines filmwissenschaftlichen Studiums habe ich mich mal wieder publizistisch mit Film beschäftigt! Das Ergebnis ist im E-Paper auf www.e-pages.dk/horizontmagazin/4/ ab Seite 152 nachzulesen; diese und andere schöne Geschichten bleiben zur Feier des Jubiläums auch für Nicht-Abonnenten online. (August 2018)

ER FORDERT DIE ZERSCHLAGUNG VON GAFA. FÜR FOX NEWS IST SCOTT GALLOWAY DESHALB EIN SOZIALIST
Es gibt viele vertrauenswürdigen Professoren, darunter auch einige gute Unternehmer. Nur wenige jedoch sind bereit, sich mit Langhaarperücken zu zeigen. Scott Galloway, seit 2002 Professor an der New York Stern School of Business, trägt, wenn es seine Botschaft unterstützt, nicht nur ein Haarteil. Er rekelt sich auch mit nacktem Oberkörper vor einem Kaminfeuer oder gibt sich als Max Headroom. (März 2018)
Porträt von Scott Galloway im Magazin zum Online Marketing Rockstars Festival 2018.

DIESE UNTERNEHMEN WERDEN ZU GROSS UND ZU MÄCHTIG
Interview mit Prof. Scott Galloway (18. März 2018)

DEN KONSUMENTEN ZUGEWANDT
Eric Liedtke, Marketing-Vorstand der Adidas AG und 2017 „CMO of the Year" porträtiert für das HORIZONT-Magazin zur Verleihung des Awards „CMO of the Year". (Oktober 2017)

DIE FOLGEN DES DIGITALEN WANDELS WERDEN SEHR, SEHR BLUTIG
Langfristig bleibt kein Stein auf dem anderen, umriss Cyberphilosoph Alexander Bard zum Auftakt des 13. Innovationstag die unschönen Folgen des digitalen Wandels. Für den durch und mit ihm gestalteten Journalismus besteht aber mittelfristig Hoffnung. (28. September 2017)

DIE WERBEWELT WIRD AUF DEN KOPF GESTELLT
Der als „Präsidentenmacher“ titulierte CEO von Cambridge Analytica hat in München ganz nüchtern seine Arbeit für den Republikaner Donald Trump vorgestellt. Und dabei ein Potenzial erkennen lassen, das klassische Werber sehr nervös machen dürfte. (28. September 2017)


Und ab und an sag ich auch mal meine Meinung:

SCHLUSS MIT DEM RUMGEGATE
Ticket-Gate, Spa-Gate, Deflate-Gate: Inflationäre Skandalisierung ist nicht nur schlechter Journalismus, sondern auch gefährliche Gleichmacherei. Kommentar zum inflationären Gates-Gebrauch. (6. November 2015)

 

ECON JAHRBUCH DER WERBUNG
Für das Econ Jahrbuch der Werbung habe ich zwischen 2004 und 2006 Porträts einzelner Preisträger geschrieben und ausgezeichnete Arbeiten vorgestellt. Im Jahrbuch 2006 habe ich den Kreativstandort Frankfurt am Main porträtiert - da war Ardi Goldman noch ein inspirierender Paradiesvogel mit Visionen ...

 

 

Juristische Fragestellungen

UNTERNEHMENSJURIST
Bereits in der ersten Ausgabe des Magazins "unternehmensjurist" im April 2011 war ich als Autor vertreten, Thema war Legal Spend Management. Ab Herbst arbeitete ich als freier Mitarbeiter in der zweiköpfigen Redaktion und wurde im Frühjahr 2012 als Leitender Redakteur fest eingestellt. 

DER GUTE VERTRAG
BIS ES ZUR UNTERSCHRIFT KOMMT, MUSS VIEL BESPROCHEN WERDEN
Verträge werden aus zahlreichen Einzelteilen zusammengesetzt. Bevor sie unterschrieben werden können, bedarf es gerade im Projektgeschäft vieler Recherchen, Analysen und Einschätzungen. Im Zuge der Risikoabsicherung müssen die Syndici nicht nur umfassende Kenntnisse des Vertragsgegenstands erwerben, sondern auch jede Menge Gespräche führen und vor allem: verhandeln können. unternehmensjurist 2014#4

SYNDIKUSANWÄLTE
DIE DEBATTE LÄUFT, JETZT HEISST ES GUTE ARGUMENTE SAMMELN

Die Diskussion über die Frage, was einen Rechtsanwalt definiert und wie Syndikusanwälte mit den Kollegen aus den Kanzleien gleichgestellt werden können, ist in vollem Gang, Richter Berchtold und dem 5. Senat des Bundessozialgerichts (BSG) sei Dank. Auf dem Berufsrecht Summit des BUJ wurden sowohl Konfliktpotenziale als auch gesetzliche Lösungsmöglichkeiten gut herausgearbeitet. unternehmensjurist 2014#6

SYNDIKUS SUMMIT: MITGESTALTER UND STRATEGE
Rund 100 Teilnehmer besuchten den Syndikus-Summit 2015 in Neu-Isenburg und erhielten sehr praxisnah Handreichungen für die alltägliche Arbeit in Rechtsabteilungen. unternehmensjurist 2015#3

BERUFSRECHT SUMMIT: WARTEN UND DISKUTIEREN
Das in Vorbereitung befindliche Gesetz zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte bestimmte den Berufsrecht Summit im Oktober. Im Gesetzgebungsverfahren waren offenbar besonders Haftungsfragen strittig.
unternehmensjurist 2015#6

EDITORIAL
Wir sprechen vom digitalen Zeitalter und wähnen uns sehr modern. Treten wir einen Schritt zurück und rechnen hoch, welche Möglichkeiten der Datennutzung es in Zukunft erst geben wird, müssen wir konstatieren: Wir befinden uns noch im tiefsten digitalen Mittelalter. unternehmensjurist 2016#3

 

LEGAL TECHNOLOGY JOURNAL
Im April 2017 wurde erstmals das LTJ aufgelegt, das ausschließlich digital verbreitet wird, gleichwohl (den Usancen der juristischen Zielgruppe folgend) im Format als (ausdruckbares) Print-Produkt angelegt wurde. Die von mir gewählte Textpräsentation unterscheidet sich grundsätzlich von der des Magazins "unternehmensjurist": Mein konzeptionelles Ziel war, Aussagen sehr knapp und kurz zu treffen, viele Leseeinstiege zu bieten, Inhalte zu verlinken und Schlüsselbegriffe und -aussagen herauszustellen.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?